Impressum/Datenschutz
Unsere Agbs















English Deutsch
Meissen Prunkuhr


Große Meissen Prunkuhr

“August der Starke” auf Postament

 

Passig geschweiftes Uhrgehäuse mit kuppelförmigem, durchbrochen gearbeitetem Abschluß.

Das Uhrgehäuse wird flankiert von einer unten links stehenden, jungen Frau in eleganter Kleidung. Auf der rechten Seite steht ein römischer Soldat in eleganter Uniform.

Im Zentrum befindet sich das runde Zifferblatt mit römischen und arabischen Ziffern und vergoldeten Louis XV Zeigern. Ziffernblatt bezeichnet mit: „Lund & Blockley – To The Queen – 42 Pall Mall – London“ .

Gerahmt ist das Zifferblatt von einem plastischen Blüten und Blätterkranz. Im unteren Part reliefiertes Wappenschild mit dem königlichen Wappen „August des Starken“.

Links seitlich zwei schwebende Putten, rechts junge Frau mit Blütenkranz. Oberhalb des Uhrengehäuses sitzt der bekrönte königliche Adler „August des Starken“.

Auf dem kuppelförmigen Abschluß sitzt eine elegante junge Frau auf einer Posaune spielend.

Die Uhr steht auf einem mit vollplastischen Blüten und Blättern verzierten Postament

mit Blumenmalerei. Sehr feine und elegante polychrome Bemalung mit Gold.

Die Uhr hat ein Pendulenwerk mit Schlagwerk.

 

Entwurf: Johann Joachim Kaendler, Johann Friedrich Eberlein und

Johann Gottlieb Ehder um 1743.

 

Schwertermarke

Meissen um 1880

 

Höhe: 72 cm

 

 

Literatur: Dr. K. Berling - Königlich Sächsische Porzellanmanufaktur Meissen 1710-1910, „Festschrift zur 200 jährigen Jubelierfeier der ältesten Europäischen Porzellanmanufaktur Meissen“, Abbildung Seite 41.

 

 

 

     


scheufele.com